Praxisteam Doktor Schuler
Praxisteam Doktor Schuler

Leistungsspektrum

Sprechstunde - Krankenbehandlung

Unsere Hauptaufgabe ist die Sprechstunde: Ihre Beratung wegen Erkrankungen und sonstiger gesundheitlicher Probleme. Sie kommen wegen gesundheitlicher Probleme oder Fragen, schildern Ihre Beschwerden, wir werden Sie persönlich gezielt befragen und untersuchen, am Ende ihres Besuches wird ein Beratungsergebnis stehen, das das weitere Vorgehen festlegt. Ihre persönliche Befragung und Untersuchung ist durch nichts zu ersetzen.

Unsere Sprechstunde erfolgt nach Terminvereinbarung, so dass Sie in der Regel kurze Wartezeiten haben, durchschnittlich unter zehn Minuten Wartezeit, selten über eine halbe Stunde. Auch außerhalb der offiziellen Sprechzeiten erhalten Sie Termine. Für außerhalb Berufstätige, die spät nach Hause kommen, lässt sich in der Regel ein Termin am Montag- oder Dienstagabend vereinbaren.

Hausbesuche

Hausbesuche gehören zum Alltag unserer hausärztlichen Tätigkeit. Wenn Sie als Patient nicht in der Lage sind, das Haus zu verlassen, werden wir Sie zu Hause besuchen. Von dringenden Notfällen abgesehen, werden wir Sie in der Mittagspause - sofern wir eine haben - oder nach der Sprechstunde am späten Abend besuchen. Wenn Sie in der Lage sind, irgendwie in unsere Praxis zu kommen, können Sie also früher behandelt werden. Außerdem haben wir in der Praxis wesentlich bessere Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten.

Unsere Routine-Hausbesuche für chronisch schwer erkrankte, zum Beispiel bettlägerige Patienten, fahren wir in der Regel zweimal im Quartal.

Wenn Sie in der Lage sind, zum Einkaufen und Friseur zu gehen, wird es Ihnen ein Leichtes sein, in unsere Praxis zu kommen: Sie finden Parkplätze vor der Türe und können eben in unsere Praxis gehen - ohne Treppen und Stufen.

Wenn Sie Fieber haben, vereinbaren Sie einen Termin in unserer Sprechstunde - Sie müssen nur mit kurzen Wartezeiten rechnen - und nehmen Sie ein bis zwei Stunden vor dem Termin eine Tablette Paracetamol oder Acetylsalicylsäure oder Ibuprofen, so können Sie am schnellsten und besten behandelt werden.

Besondere technische Untersuchungen

Blutentnahmen und Labordiagnostik

Die Untersuchung Ihres Blutes kann uns in vielen Fällen für die Stellung einer Diagnose weiterhelfen und ist zur Überwachung ihrer Behandlung oft sinnvoll. Blut wird in unserer Praxis an Werktagen nach Terminvereinbarung morgens in der Zeit von 8 bis 9 Uhr abgenommen, Sie sollten vor der Blutentnahme in aller Regel sechs Stunden nichts essen, nur Wasser trinken und keine Medikamente einnehmen.

Die Mehrzahl der Blutproben werden im Gemeinschaftslabor oder beim Laborarzt untersucht, ein Teil der Untersuchungen erfolgt bei uns in der Praxis im eigenen Labor mikroskopisch, mit Schnelltesten oder mit der Trockenchemie.

Elektrokardiogramm (EKG, Herzstromkurve)

Wenn bei Ihnen ein EKG geplant ist, kann der Termin meist so vereinbart werden, dass es zusammen mit einer anderen Untersuchung oder dem Sprechstundentermin durchgeführt wird. Sie müssen sich zur Ableitung eines EKGs entkleiden, sollten aber vorher so warm angezogen sein, dass Sie nicht frierend zur Untersuchung kommen.

 

Langzeit-EKG

Im Langzeit-EKG wird die Herzstromkurve über eine längere Zeit gespeichert und ausgewertet. So kommt man selteneren Ereignissen, wie Herzrhythmusstörungen oder zeitweiligen krankhaften EKG-Veränderungen auf die Spur. 

 

Belastungs-EKG (Ergometrie)

Belastungsuntersuchungen werden in unserer Praxis mit dem Fahrradergometer durchgeführt, das EKG wird während des Fahrradfahrens gegen Widerstand aufgezeichnet und das Verhalten der Kurve, des Blutdrucks und Pulses sowie der bei dem Untersuchten auftretenden Beschwerden bewertet. Fragestellung sind die Abklärung der Herzkranzgefäße, des Blutdruckverhaltens und der Belastbarkeit (arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchungen und Sporttauglichkeitsuntersuchungen).

Sonografische Untersuchungen (Ultraschall-Untersuchungen)

ltraschalluntersuchung Oberbauch

 

Bei der Ultraschalluntersuchung des Oberbauches werden untersucht die Leber, die Gallenblase, die Bauchspeicheldrüse, die Milz und die Nieren sowie die Gefäße, hier ist durch den Einsatz der farbkodierten Duplex-Sonografie eine sehr gute Beurteilung möglich. Eine sonografische Untersuchung von Magen und Darm ist nur bei einigen Fragestellungen sinnvoll. Die besten Ergebnisse erhält man, wenn sich möglichst wenig Luft im Magen und Darm befindet, deswegen bitten wir Sie, morgens nüchtern zur Untersuchung zu kommen, am Tag vor der Untersuchung keine stark blähenden Speisen zu essen und zur Auflösung von Darmgas ein paar harmlose Kautabletten vor der Untersuchung einzunehmen.

 

Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse

Schilddrüsenveränderungen sind in Süddeutschland häufig in den Jahrgängen, die noch nicht in den Genuss jodierten Speisesalzes in Ihrer Kindheit gekommen sind. Die Sonografie der Schilddrüse deckt Schilddrüsenvergrößerungen, Schilddrüsenknoten und -zysten auf und gibt Hinweise zur Bewertung und Behandlungsbedürftigkeit der Befunde.

 

Ultraschalluntersuchung der männlichen Harn- und Geschlechtsorgane

Hier werden die Nieren, Blase, die Vorsteherdrüse und die Hoden untersucht.

 

Ultraschalluntersuchungen der Gefäße

Bei der Untersuchung der Adern kommen die Stärken unseres farbkodierten Duplex-Sonografiegerätes zum Einsatz. Form und Funktion der Adern können zeitgleich erfasst werden. Die Beurteilung von Gefäßverkalkungen und Thrombosen gelingt mit diesem Gerät optimal.

Lungenfunktion

Die Lungenfunktionsuntersuchung (Spirometrie) gibt Auskunft über das Lungenvolumen und den Funktionszustand der Bronchien. Beim Bronchialasthma kann die Spirometrie Auskunft über den derzeitigen Schweregrad der Erkrankung und über den Erfolg einer Behandlung geben.

Hörtest

Hörteste (Audiometrie) führen wir in Luft- und Knochenleitung bei unseren kleinen und großen Patienten durch. Mit ihm lässt sich schnell abklären, ob einem Ohrgeräusch ein Hörsturz zugrunde liegt oder ob eine Hörstörung durch geminderte Schallleitung oder Schallempfindung bedingt ist.<< Neues Bild mit Text >>

Besondere Behandlungsmöglichkeiten

Neben unseren Praxisbesonderheiten bieten wir Ihnen ein Reihe technischer Behandlungsmöglichkeiten. Unser qualifiziertes Personal führt diese Behandlungen durch.

Interferenzstrombehandlung

Mit der Interferenzstrombehandlung kann verspannte Muskulatur gelockert werden, die Nährstoff- und Sauerstoff-Versorgung bessert sich. Ziel ist die Beseitigung von Schmerz und Muskelverspannung und Wiederherstellung eines normalen Stoffwechsels. Andere Anwendungen sind der gezielte Aufbau eines zu schwachen Muskels.

Jontophorese

Die Jontophorese ist eine Behandlung mit Gleichstrom, gleichzeitig werden ionisierte Medikamente in tiefere Schichten gebracht. Angewendet wird die Jontophorese bei schmerzenden und entzündeten Gelenken, Bändern und Sehnen.

Ultraschallbestrahlung

Ultraschall bewirkt eine Mikromassage tieferer Schichten. Bei chronisch entzündeten Sehnen, Knochenhäuten, Bändern oder verhärteten Blutergüssen kann die Ultraschallbestrahlung die Heilung wieder in Gang bringen.

Praxisbesonderheit Chirotherapie (Manuelle Medizin)

Die Chirotherapie ist eine Jahrhunderte alte Erfahrungsmedizin, die in den letzten Jahrzehnten durch viele Ärztegesellschaften aufgegriffen, verfeinert und wissenschaftlich erforscht wurde.  Chirotherapie hat nichts mit dem Operieren eines Chirurgen zu tun, außer dass sowohl Chirurg als auch Chirotherapeut geschickte Hände brauchen. Der Ausdruck Manuelle Medizin beschreibt das Fach besser: manu - die Hand: manuelle Medizin ist eine handgreifliche Behandlung, Heilen mit den Händen. Gestörte Funktionen von Gelenken, Bändern, Muskeln und Sehnen werden durch bestimmte Handgriffe beseitigt, der Weg zur Beseitigung von Schmerzen aufgrund solcher Funktionsstörungen freigemacht. Wie immer in der Medizin aber steht vor der Behandlung die Untersuchung, die manuelle Diagnostik verlässt sich weitgehend auf das Fingerspitzengefühl des Untersuchers, um die Art und Ausprägung der Funktionsstörungen festzustellen. Hauptanwendung der Manuellen Therapie sind Schmerzen und Bewegungseinschränkungen am Bewegungsapparat - überwiegend am Achsenorgan Wirbelsäule, aber auch an den andern Gelenken des Körpers. Der Praxisinhaber hat die Fertigkeiten der Manuellen Medizin im Dr. Karl-Sell-Ärzteseminar Neutrauchburg (MWE) der Deutschen Gesellschaft für Manuelle Medizin erlernt (http://www.manuelle-mwe.de) und Kurse anderer Gesellschaften der Manuellen und Osteopathischen Medizin besucht.

Hier finden Sie uns

Dr. med Markus Schuler
Im Hummerholz 6
71397 Leutenbach

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

07195 68312 07195 68312

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Andreas Schuler und Dr. med. Markus Schuler, Bilder: Dr. med. Annette Luithardt

Anrufen

Anfahrt